Fachtagung zur Sanierung von Ingenieurbauwerken

Datum und Zeit

Ort

Maritim Hotel Nürnberg
Frauentorgraben 11
90443 Nürnberg

Themen

Die Sanierung von Ingenieurbauwerken spielt aufgrund ihrer Wichtigkeit für die Infrastruktur der Eisenbahn und der Straße eine immer größere Rolle. Volkswirtschaftlich macht die Erhaltung und Sanierung meist mehr Sinn als der Neubau von Ingenieurbauwerken.

Intelligente Sanierungslösungen kosten nur einen Bruchteil der Mittel die für einen Neubau aufzuwenden sind. Fehlende Zustandsüberwachung über die gesamte Lebensdauern der Brücke lässt unbemerkt Schäden entstehen die entweder den Abriss und Neubau des Bauwerkes oder umfangreiche Sanierungsmaßnahmen erforderlich machen.

Die von Bund und Ländern bereitgestellten Mittel in Milliardenhöhe sollen in den kommenden Jahren in den Neu- und Ausbau sowie in die Sanierung und Erhaltung fließen.

Die Vorträge geben Hilfestellung und Anregungen bei der Lösung anstehender Sanierungsprobleme. Neue Techniken erlauben es die Nutzungsdauer bestehender Bauwerke erheblich zu verlängern, Traglastprobleme zu lösen und Ersatzneubauten in den meisten Fällen zu vermeiden.

Die gemeinsam durch VDEI und VSVI Bayern initiierte Fachtagung stellt genau diese Thematik in den Mittelpunkt. In einer begleitenden Ausstellung präsentieren Unternehmen der Branche weitere Lösungsansätze.

Ausstelleung

Begleitend zur Fachtagung gibt es im Pausenbereich eine Ausstellung.

Ausstellende Firmen 2015:
Steko X GmbH Abdichtungstechnik
Silikal GmbH
WEBAC-Chemie GmbH
Friedrich Schroeder GmbH & Co. KG
TOGE Dübel GmbH & Co. KG
ARCAN AG Waterproof
Adolf Würth GmbH & Co. KG
NORD-LOCK GmbH
VSVI
VDEI

Programm

Begrüßung und Eröffnung

  • Dr.-Ing. Thomas Mainka, Präsident des VDEI
  • Dipl.-Ing. Andreas Eisgruber, Vorsitzender Bezirksgruppe Mittelfranken des VSVI Bayern

Schadensanalyse und Begutachtung von Bauwerken

  • Harald Wirth, Brückenkontrolleur Nordbayern

Betoninstandsetzung – Grundlagen und Allgemeines

  • Dr.-Ing. Markus Hennecke, Zilch + Müller Ingenieure GmbH

Kaffeepause im Ausstellungsbereich

    Nachträgliche Verstärkung von Bauwerken durch Betonschrauben - Theorie und Grundlagen

    • Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Jürgen Feix, Universität Innsbruck

    Sanierung der Eisenbahnbrücke über die A 70

    • Dipl.-Ing. Tristan Mölter, DB Netz AG

    Mittagsimbiss im Ausstellungsbereich

      Nachträgliche Abdichtung von Ingenieurbauwerken

      • Claus Steinbuch, StekoX GmbH

      Oberflächenschutzsysteme

      • Dipl.-Ing. Thomas Gutmann, Silikal GmbH

      Vergelung

      • Dipl.-Ing. Jörg de Hesselle, IBE-Ingenieure GmbH + Co. KG

      Kaffeepause im Ausstellungsbereich

        Sanierung der Heidemannbrücke in München - Teil 1: Hintergründe, Konzepte, Realisierung

        • Dr.-Ing. Markus Hennecke, Zilch + Müller Ingenieure GmbH

        Sanierung der Heidemannbrücke in München - Teil 2: Beton-Beton-Verbinder

        • Andreas Gerhard, TOGE Dübel GmbH & Co. KG

        Zusammenfassung und Schlusswort

          Zurück