13. Fachtagung Telekommunikationstechnik

Datum und Zeit

-

Ort

ESPERANTO
Kongress- und Kulturzentrum Fulda
Esperantoplatz
36037 Fulda

Themen

Die jährlich in Fulda stattfindende Fachtagung Telekommunikationstechnik wird in Zusammenarbeit mit DB Kommunikationstechnik konzipiert.

Die Anlagen der Telekommunikationstechnik sind sicherheitsrelevant für die Abwicklung des Eisenbahnbetriebs. Entscheidend sind hier eine sehr hohe Verfügbarkeit und niedrige Aufwendungen für die Instandhaltung. Der richtige Einsatz neuester Techniken und Technologien trägt entscheidend zur Sicherung des Eisenbahnbetriebes und zur Steigerung der Effektivität und Qualität der Instandhaltung bei. Diese Techniken zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit unter allen Betriebszuständen werden Ihnen vorgestellt und diskutiert.

Teilnehmerkreis

Ingenieure von EIU (Fachgebiet TK-Anlagen), beim EBA zugelassene Gutachter, Entscheider, Planer und Anwender der TK-Technik sowie Studenten und andere Interessierte.

Programm

12.10.2015

    Begrüßung & Eröffnung

      Bahnbetriebliches IP-Netz - Ein Ausblick

      • Thomas Barthmann, DB Netz AG

      MSC Reinvest - Migration der GSM-R-Vermittlungstechnik im laufenden Betrieb

      • Frank Byczynski, DB Netz AG

      Kaffeepause

        Erneuerung der Technik der Basisstation GSM-R bei laufendem Betrieb

        • Michael Zimmer, DB Netz AG

        Neue Technik für die GSM-R Basisstationen in der Region Nord

        • Jochen Senebald, ARGE Siemens / Huawei

        Neue Technik für die GSM-R Basisstationen in der Region Süd

        • Jürgen Brandt, Nokia Networks

        Neue Technik für die GSM-R Basisstationen zum „Anfassen“

        • Präsentation von Hardwarekomponenten

        Interdisziplinärer Branchendialog

          13.10.2015

            Inbetriebnahme der Telekommunikationstechnik

            • Sven Beyer, DB ProjektBau GmbH (angefragt)

            Vorgehensweise zur Inbetriebnahme der GSM-R Technik an einer ETCS-Strecke am Beispiel der VDE 8.2 Halle/Leipzig – Erfurt

            • Matthias Jentsch, DB Netz AG

            Kaffeepause

              Erneuerung der 3-S-Zentralen der DB Station & Service AG mit einem IP-basierten Managementsystem

              • Torsten Kulmey, DB Station & Service AG (angefragt)

              Grenzübergreifende Telekommunikationstechniken aus Sicht der UIC

              • Dr. Marc Antoni, UIC (angefragt)

              Einsatz virtueller Balisen zur Vermeidung von Kurvenquietschgeräuschen bei Schienenfahrzeugen: Signalverarbeitungsaspekte, Labor- und Feldtesterfahrungen

              • Prof. Dr.-Ing. Oliver Michler, TU Dresden

              Zusammenfassung & Schlusswort

                Zurück