60. Eisenbahntechnische Fachtagung

Datum und Zeit

-

Ort

pentahotel Leipzig
Großer Brockhaus 3
04103 Leipzig

Themen

Die Eisenbahntechnische Fachtagung in Leipzig ist die herausragende Branchenveranstaltung zu unterschiedlichsten Themen und Forschungserkenntnissen rund um Zugsteuerung und Sicherungstechnik. Sie bietet Ihnen die einmalige Chance zur Weiterbildung in fachlich aktuellen Bereichen, die besonders sicherheits- und qualitätsrelevant für alle Mitarbeiter im Bahnsystem sind.

Leitthema 2016:
Die neue Typzulassung und ihre Auswirkung auf Projekte und Zulassungen

Die neue RiL 408 – Darstellung der Änderungen und betriebliche Auswirkungen

Im Rahmen der Veranstaltung und am Abendbuffet treffen Sie Teilnehmer, Referenten, Aussteller und Veranstalter zum interdisziplinären Branchendialog. Hier können Sie die Vortragsthemen weiter diskutieren und wertvolle Netzwerkkontakte knüpfen.

Seien auch Sie mit dabei und diskutieren Sie mit!

Teilnehmerkreis

Eisenbahningenieure (insbesondere LST), Projektleiter, Projektingenieure, Planungsingenieure, Planprüfingenieure, Ausführer und Abnahmeingenieure von Eisenbahninfrastrukturunternehmen, der Industrie, von Hochschulen, sowie aus Ingenieurbüros und weitere Interessierte.

Ausstellung

Begleitend zur Tagung ist auch 2016 wieder eine Ausstellung zu den Innovationen der Branche geplant.
Das Anmeldeformular für einen Ausstellungsstand finden Sie rechts unter "Downloads".

Fachliche Leitung

Dipl.-Ing. (FH) Carlos Cunha, Vorsitzender VDEI-Fachausschuss Sicherungstechnik, Informatik, Kommunikation

Programm

Begrüßung & Eröffnung

  • Dr.-Ing. Thomas Mainka, Präsident des VDEI

Grußwort

  • Eckart Fricke, Konzernbevollmächtigter der DB AG für die Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Der Fachausschuss Sicherungstechnik, Informatik, Kommunikation - Entstehung innerhalb des VDEI und seine Geschichte

  • Dipl.-Ing. (FH) Carlos Cunha, Vorsitzender des VDEI-Fachausschuss SIK

Die NTZ bei der DB Netz AG - Stand der Einführung und Auswirkungen auf Projekte (speziell VDE 8)

  • Frank Bernhard Ptok, DB Netz AG

NTZ und ETCS

  • Prof. Dr.-Ing. Jochen Trinckauf, TU Dresden

Auswirkungen der NTZ auf Genehmigungen

  • Henrik Neeße, Eisenbahn-Bundesamt

Diskussion

    Kaffeepause

      Veranlassung, Ziele und Inhalte der Reform der Ril 408 - Verantwortung der Unternehmen

      • Frank Tasch, DB Netz AG

      Ril 408- Notwendigkeit der Neustrukturierung, Änderungen und Auswirkungen der Neugestaltung

      • Rainer Meffert, DB Netz AG

      Diskussion

        Zusammenfassung & Schlusswort

          Interdisziplinärer Branchendialog

            Zurück