RiL 813.05 – Beleuchtung, Starkstromanlagen und Brandschutz

Datum und Zeit

-

Ort

DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH
Werk Fulda, Raum E
An der Richthalle 1
36037 Fulda

Themen

Bei diesem Workshop, der in enger Abstimmung mit der DB Station & Service AG (I.SBA(3)) konzipiert und durchgeführt wird, liegen die Schwerpunkte bei Planung, Entwerfen und Umsetzung von Beleuchtung, Starkstromanlagen und Brandschutz für Personenverkehrsanlagen unter Berücksichtigung der Neuerungen der RiL 813 in der aktuellsten Fassung. Anhand aktueller Beispiele lernt der Teilnehmer sicherheits-, qualitäts- und servicerelevantes Handeln, um Projekte in diesem Bereich fristgerecht und ökonomisch umzusetzen.
Teilnahmevoraussetzung ist die Grundkenntnis von sicherheitsrelevanten Richtlinien und gesetzlichen Vorschriften. Es werden die Hintergründe für die Neuerungen der aktuell geltenden Fassung der RiL813 vorgestellt, intensiv beleuchtet und diskutiert.

Programm

Begrüßung & Einführung

    RiL 813.05 – Beleuchtung, Starkstromanlagen und Brandschutz in Personenbahnhöfen planen

    • Thomas Spielmann, DB Station & Service AG, I.SBA(3)

    Interoperabilität Teilsystem Infrastruktur - Teilbereich PRM auf Grundlage der Interoperabilitäts-Richtlinie 2008/57/EG

    • François Illenseer, TÜV Rheinland, InterTraffic GmbH

    Messen von Beleuchtungsanlagen

    • Thomas Spielmann, DB Station & Service AG, I.SBA(3)

    Kaffeepause

      Anwendung von Vorgaben des Brandschutzes bei Baumaßnahmen in Personenverkehrsanlagen der DB Station&Service AG

      • Marc Willich, DB Station & Service AG, I.SBB(3)

      Mittagspause

        Überarbeiten der Ril 813.05 bezüglich der Neuausgabe der EN 12464-2

        • Thomas Spielmann, DB Station & Service AG, I.SBA(3)

        Einführung von Baustandards und Musterplanungsunterlagen für die Planung von Starkstromanlagen bei der DB Station & Service AG

        • Andreas Steinke, DB Station & Service AG Anlagentechnik I.SBA(4)

        Kaffeepause

          Vorstellen und Erläutern des Prozesses „Leuchtenfreigabe und Aufnahme von Leuchten in die Leuchtenauswahlliste“

          • Thomas Spielmann, DB Station & Service AG, I.SBA(3)

          Zusammenfassung & Schlusswort

            Zurück