10. Fachtagung zur Sanierung von Ingenieurbauwerken

Datum und Uhrzeit

 - 

Ort

Novotel Nürnberg Centre Ville
Bahnhofstraße 12
90402 Nürnberg

WLan verfügbar barrierefrei Parkplätze vorhanden

Themen

Die Sanierung von Ingenieurbauwerken ist zentraler Bestandteil der Instandhaltung von Eisenbahn- und Straßeninfrastruktur. Volkswirtschaftlich macht die Erhaltung und Sanierung meist mehr Sinn als der Neubau von Ingenieurbauwerken.

Die Vorträge geben Hilfestellung und Anregungen bei der Lösung anstehender Sanierungsprobleme im Netz der Eisenbahnen und der Straßenverwaltungen. Damit sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, eine effiziente und qualitätsgerechte Planung, und Durchführung von Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen sicher zu stellen.

Die gemeinsam durch VDEI, VSVI Bayern und die Bayrische Ingenieurkammer Bau initiierte Fachtagung stellt genau diese Thematik in den Mittelpunkt. Die Vorträge geben Hilfestellung und Anregungen bei der Lösung anstehender Sanierungsprobleme im Netz der Eisenbahnen und der Straßenverwaltungen.

Neben den Fachvorträgen werden in der begleitenden Ausstellung Firmen ihr Knowhow präsentieren und weitere Lösungen aufzeigen.

Programm

08:30 Uhr Registrierung und Begrüßungskaffee

09:30 Uhr Begrüßung & Eröffnung/Organisatorisches

Begrüßung VDEI

Begrüßung VSVI, Dr.-Ing. Christian Stettner

Grußworte Bayerische Ingenieurekammer-Bau, Dr.-Ing. Markus Hennecke, Vorsitzender vpi-EBA

09:50 Uhr Instandsetzung Quo Vadis – Neue Methoden in der Bauwerksanalyse

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Braml, Professur für Massivbau, Universität der Bundeswehr München

Prof. Dr.-Ing. Alexander Taffe, Lehr- und Forschungsgebiet Baustoffkunde, Bauwerksdiagnose und zerstörungsfreie Prüfung, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Dr.-Ing. Christian Stettner, Vorsitzender vsvi Bayern Zilch Müller Ingenieure GmbH

10:20 Uhr Neuerungen der Richtlinie 805

Dipl.-Ing. Sascha Steffen, DB InfraGO AG

10:40 Uhr Kaffeepause in der Fachausstellung

11:35 Uhr Messtechnik Faseropto und Schallmessung

Dr.-Ing. Katharina Zdanowicz, Bilfinger-Nöll

12:05 Uhr Nachträgliche Verankerung von Brückenkappen

Dipl.-Ing. Annett Mähl, Fachrichtung Massivbau, vom EBA anerkannter Prüfer für bautechnische Nachweise im Eisenbahnbau, KREBS + KIEFER Dorsch Gruppe

12:35 Uhr Mittagspause in der Fachausstellung

13:50 Uhr Sanierung der zweitgrößten Ziegelsteinbrücke der Welt (Elstertalbrücke)

Dipl.-Ing. Elke Hering, Bahn-Projektleiterin, DB AG
Prof. Dr.-Ing. Thomas Bösche, Lehrgebiet Konstruktiver Betonbau, HTW Dresden

14:20 Uhr Instandsetzungsprogramm der Autobahngesellschaft

N. N.

14:50 Uhr Kaffeepause in der Fachausstellung

15:35 Uhr Einsatz von SKB-Großhilfsbrücken (Grundsätze und Beispiele)

Dipl.-Ing. Wibke Wessel-Lehmann, Projektleiterin für Infrastrukturprojekte im Bereich Brücken, InfraGO AG

16:05 Uhr Schneller Korrosionsschutz mit Zinklamellenbeschichtung

N. N.

16:35 Uhr Zusammenfassung und Schlussworte

16:45 Uhr Ende der Veranstaltung

Änderungen im Programm sind vorbehalten.

Kosten

368,00 € (netto zuzüglich MwSt. von 19%)
298,00 € (netto zuzüglich MwSt. von 19%) für Mitglieder des VDEI, VSVI und Ingenieurkammer
90,00 € (inkl. MwSt. von 19%) für Studenten und Ruheständler

Fachgremien: 3 Punkte

Darin enthalten sind die Tagungsunterlagen zum Download, ein Teilnahmezertifikat und die Pausenversorgung.

Hotelkosten sind nicht inkludiert.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist erforderlich. Bitte nutzen Sie hierfür unser Online-Anmeldeformular.

zur Anmeldung

Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG können sich direkt bei DB Training unter der Produktnummer Hk5013 anmelden.
zur Anmeldung im DB Intranet

Zurück

Copyright 2024 VDEI-Service GmbH
vdei-akademie.de verwendet Cookies für Funktionszwecke. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, akzeptieren sie die Cookie-Verwendung. Datenschutzerklärung
Akzeptieren