Flächenmanagement – Immobilien für Eisenbahn-Infrastrukturprojekte

Datum und Uhrzeit

 - 

Ort

ESPERANTO
Kongress- und Kulturzentrum Fulda
Esperantoplatz
36037 Fulda

kein WLan verfügbar barrierefrei Parkplätze vorhanden

Themen

Beim Planen und Realisieren von Infrastruktur (Neu-, Um- und Ausbau von Bahn- und Straßenanlagen) ist umfangreiches Wissen bei der Handhabung des grundgesetzlich geschützten Eigentums erforderlich. Für kunden-, leistungs- und kostenorientiertes Planen und Projektmanagement müssen sich vor allem Flächenmanager sowie Projektleiter und Projektingenieure intensiv mit den Fragen der Inanspruchnahme von Bahn- und Fremdflächen, Entwicklung und Bewertung von Grundstücken und der Umweltverträglichkeitsprüfung auseinandersetzen. Die Fragen der Planfeststellung, der Enteignung- und Enteignungsentschädigung sind hier diffizil zu betrachten und Lösungen zu finden.

Im Zentrum des Seminars stehen diesmal die frühzeitige Öffentlichkeitsarbeit und Zusammenarbeit mit Kommunen und Betroffenen bei der Streckenfindung / Variantenuntersuchung zukünftiger Infrastrukturprojekte, wie dem Brenner-Nordzulauf. Weitere Schwerpunktthemen sind Insolvenz – besonders deren Beeinflussung von Terminplänen – und Enteignungsentschädigungen – insbesondere der Umgang mit der Umsatzsteuer. Die Grundzüge der Planfeststellung werden ebenso im Seminar behandelt, wie Neuigkeiten aus der Naturschutzgesetzgebung und der Umgang mit Ansprüchen bei Überschreitung der Grenzwerte von Baulärm.

Auch wenn das Seminar sich in erster Linie den Fragen der Eisenbahninfrastruktur widmet, sind die Fachleute der Straßenbauämter ebenso angesprochen, da die rechtliche Behandlung für beide Infrastrukturbereiche sehr ähnlich ist.

Fachliche Leitung

  • Herbert W. Locklair, DB Netz AG

Programm

03.04.2018

Begrüßung & Einführung

  • Herbert W. Locklair, DB Netz AG

Naturschutzgesetzgebung – Neues aus der Rechtsprechung

  • Christian Günster, DB Netz AG

Mittagspause

Das Insolvenzrecht – Theorie und Praxis

  • Dipl.-Rechtspfleger Ulrich Adam, Amtsgericht Lüneburg

Kaffeepause

Der Brenner-Nordzulauf – Neubaustrecken der Zukunft und frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit auch unter Beachtung der Grundstücksinanspruchnahme

  • Christian Tradler, DB Netz AG

Interdisziplinärer Branchendialog mit Abendessen

04.04.2019

  • Dipl.-Ing. (FH) Herbert Kohlpaintner, DB Netz AG

Kaffeepause

Planfeststellung – Grundzüge der Planfeststellung

  • Syndikus Frank Zwanziger, DB AG

Mittagspause

  • Syndikus Frank Zwanziger, DB AG

Aktuelle Stunde

  • Herbert W. Locklair, DB Netz AG

Kosten

567,00 € (inkl. MwSt. von 19%)
495,00 € (inkl. MwSt. von 19%) für VDEI- und IZBE-Mitglieder

Anmeldung

Eine Anmeldung ist erforderlich. Bitte nutzen Sie hierfür unser Online-Anmeldeformular.

zur Anmeldung

Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG können sich direkt bei DB Training unter der Produktnummer Hk5062 anmelden.
zur Anmeldung im DB Intranet

Zurück

Copyright 2018 VDEI-Service GmbH
vdei-akademie.de verwendet Cookies für Funktionszwecke. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, akzeptieren sie die Cookie-Verwendung. Datenschutzerklärung
Akzeptieren