Regelbetrieb Bahn - Gestörter Betrieb

Datum und Uhrzeit

 - 

Ort

Staatliche Fachschule Gotha
Friedrichstraße 5
99867 Gotha

kein WLan verfügbar nicht barrierefrei keine Parkplätze vorhanden

Themen

Es geschah neulich auf einer vielbefahrenen zweigleisigen Bahnstrecke: Der Intercity-Zug wird von einem ICE auf dem Gegengleis überholt. Regelbetrieb? Nein, hier hat der Fahrdienstleiter auf eine besondere Situation reagiert. Und ja: Solche parallelen Fahrten sind im Bahnbetrieb möglich und zulässig. Denn wir alle wissen: Der grundlegende Fahrplan ist das eine, Abweichungen davon sind aber aus unterschiedlichen Gründen im Bahn-Alltag erforderlich: Mal geht es darum, dass ein Zug mit Verspätung während der Fahrt von einem schnelleren überholt werden soll. Mal ist ein Gleis baustellenbedingt gesperrt. Mal sind auf dem anderen Gleis noch die Schäden vom letzten Sturm zu beseitigen, während das eine bereits befahren werden kann.

Die Kunst des Bahnbetriebs besteht darin, auf Störungen schnell und professionell zu reagieren und die Möglichkeiten des verfügbaren Gleisnetzes voll auszunutzen. Welche Abstufungen es dabei gibt und wie der sichere Betrieb auch im Störungsfall durchgehend gewährleistet wird, darum geht es in diesem zweitätigen Seminar in der Fachschule Gotha. Im dortigen Eisenbahnbetriebsfeld werden nach einer kurzen Wiederholung des Regelfalles ganz bewusst typische Störfälle durchgespielt. So erkennen die Teilnehmer am konkreten Betriebsverlauf, welche Spielräume zur Bewältigung von Störungen vorhanden sind, aber auch welche Regelwerke dem zugrunde liegen und wie der Störungsfall und die daraus folgenden betrieblichen Maßnahmen sicher beherrscht werden können.

Bei den Störungssimulationen im Eisenbahnbetriebsfeld wird für Ingenieure aus allen Fachrichtungen deutlich, was für einen anspruchsvollen Job die Kolleginnen und Kollegen von der Transportleitung und an den Fahrdienstleiterplätzen ausüben. Und wer im Bahnbetrieb künftig in Verantwortung stehen wird, weiß nach dem Seminar schon deutlich genauer, was auf ihn zukommt.

Fachliche Leitung

  • Dipl.-Ing. Wilfried Höhne, VDEI-Fachbereich Bahnsystem

Programm

Störungen im Bahnbetrieb

Mögliche Störungen im Bahnbetrieb
Grundsätze der Räumungsprüfung bei Störungen
Fahrten ohne Fahrtstellung des Hauptsignals

Zugfahrten bei Störungen an Hauptsignalen und am Streckenblock

Betriebsführung bei Befahrbarkeitsstörungen von Gleisen

Sperrung von Gleisen
Sperrfahrten
Fahrten auf dem Gegengleis

Gleissperrungen und Abweichen von der gewöhnlichen Fahrtrichtung

Prüfung & Auswertung

Praktische Übungen im Eisenbahnbetriebsfeld

Trainieren an Original-Bahnsicherungstechnik

Kosten

1.100,00 € (inkl. MwSt. von 19%)
890,00 € (inkl. MwSt. von 19%) für Mitglieder des VDEI und IZBE

Hotelkosten sind nicht in den Teilnahmebeiträgen inkludiert.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist erforderlich. Bitte nutzen Sie hierfür unser Online-Anmeldeformular.

zur Anmeldung

Zurück

Copyright 2018 VDEI-Service GmbH
vdei-akademie.de verwendet Cookies für Funktionszwecke. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, akzeptieren sie die Cookie-Verwendung. Datenschutzerklärung
Akzeptieren