Elektrische Schutzschalter

Blitzeinschlag

Datum und Zeit

-

Ort

PHOENIX CONTACT Training Center
Bahnhofstraße 9
32816 Schieder-Schwalenberg

Themen

Für die Anwendung von elektrischer Energie bei den Eisenbahnen steigen die Anforderungen an die Sicherheit für Mensch und Maschine ständig. Für Menschen besteht Lebensgefahr. Aber auch Maschinen und Steuerungssysteme können durch einen Stromschlag empfindlich gestört oder gänzlich außer Betrieb gesetzt werden. Daher ist die sachgerechte Anwendung und der richtige Einbau von hochwirksamen Schutzschaltern zwingend erforderlich.

Im Workshop werden die neuesten Systeme von FI-Schutzschalter und Brandschutzschaltern vorgestellt und ihre Wirkmechanismen behandelt.

An konkreten Geräten können die Teilnehmer anschaulich verstehen und nachvollziehen, wie die jeweiligen Systeme richtig angewendet werden und was bei der Installation und Instandhaltung vor Ort zu beachten ist. Weiterhin werden die Vorteile moderner elektronischer Überstrom-Schutzschalter für die Spannungsebene 24 V DC vorgestellt. Praxisnahe Versuche vertiefen das Funktions-Verständnis.

Zielgruppe

Ingenieure (Schwerpunkt Elektrotechnik, Signaltechnik oder Telekommunikationstechnik) von Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU), Bau- und Ausrüstungsfirmen, EBA und Ingenieurbüros, die mit der Planung, dem Bau, der Bauüberwachung und der Instandhaltung elektrotechnischer Anlagen befasst sind.

Programm

Check-in der Teilnehmer

    Einführung und Übersicht zu allstromsensitiven FI-Schutzschaltern

    • Stefan Davids, Doepke Schaltgeräte GmbH

    Mittagsimbiss

      Weiterführung allstromsensitive FI-Schutzschalter

      • Stefan Davids, Doepke Schaltgeräte GmbH

      Kaffeepause

        Einführung und Übersicht Brandschutzschalter

        • Timo Beßler, Phoenix Contact GmbH & Co. KG

        Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

        Zurück