2. VDEI-Kolloquium Geotechnik

Datum und Zeit

-

Ort

Stadthalle Saalbau
Bahnhofstraße 1
67434 Neustadt an der Weinstraße

Themen

Unsere eintägige Branchenveranstaltung für den Eisenbahntiefbau initiiert durch die VDEI-Fachgruppe Geotechnik.

Die Vortragsthemen behandeln die wesentlichen Neuerungen in den Regelwerken und Normen, Instandhaltungsstrategien und -technologien sowie aktuelle Forschungserkenntnisse. Abgerundet werden die theoretischen Themen durch interessante Praxis- und Projektbeispiele von Bauvorhaben im Bereich Fahrweggründungen und Spezialtiefbau. Die Teilnehmer erlangen dabei neueste Kenntnisse, deren praktische Umsetzung zu hoher Bauqualität, Termintreue und Kosteneffizienz entscheidend beitragen.

Moderierte Diskussionen im Anschluss an die Vortragsblöcke und die Pausen im Ausstellungsbereich bieten reichlich Möglichkeit zum intensiven Austausch zwischen den Referenten und Teilnehmern.

Teilnehmerkreis

Ingenieure von Eisenbahninfrastrukturunternehmen, Planungs- und Ingenieurbüros, Baufirmen, vom Eisenbahn-Bundesamt und Behörden, Studenten und andere Interessierte.

Ausstellung

Begleitend zur Tagung gibt es eine Ausstellung im Pausenbereich zu den Innovationen der Branche.

Aussteller 2018:
BAUER Spezialtiefbau GmbH
TPH Bausysteme GmbH
FRIEDR. ISCHEBECK GMBH
Keller Grundbau GmbH
HUESKER Synthetic GmbH
Plaxis bv

Fachliche Leitung

Dipl.-Ing. EURAIL-ING Andreas Schemmel, DB Netz AG
Dipl.-Ing. (FH) Johannes Rauch, IBES Baugrundinstitut GmbH

Programm

Begrüßung & Eröffnung

    Bauvorhaben und Planung

      Genehmigungen und Anzeigen im Vorfeld von Baugrunderkundungen

      • Dr.-Ing. Holger Wienbroer, augeon Ingenieurgruppe für Geo- und Umwelttechnik

      150 Jahre Eisenbahn fahren im Rheintal auf weichen Böden

      • Kilian Gerber, SBB AG
      • Olaf Schmidt, SBB AG

      Diskussion

        Kaffeepause im Ausstellungsbereich

          Anker und Verankerungen

            Gleisgebundene Installation von Mikropfählen TITAN für Böschungssicherung und Randwegverbau

            • Dipl.-Ing. Frank von Havranek, FRIEDR. ISCHEBECK GMBH

            Schadensmöglichkeiten bei Verpressankern

            • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Wichter, Brandenburgische Technische Universität Cottbus

            Diskussion

              Mittagsimbiss im Ausstellungsbereich

                Geotechnische Spezialthemen

                  Ermittlung von Schadensursachen an einem hohen Anschlussdamm einer Eisenbahnbrücke

                  • Dipl.-Ing. André Koletzko, BAUGRUND DRESDEN

                  Erfahrungen mit der derzeitigen Bewertung der dynamischen Stabilität und Ansatzpunkte zur Weiterentwicklung des Verfahrens

                  • Dipl.-Physiker Dieter Jung, DB Engineering & Consulting GmbH

                  Verbauten im Einflussbereich von Verkehrslasten richtig planen und überwachen

                  • Prof. Dr.-Ing. Bertram Kühn, Technische Hochschule Mittelhessen

                  Diskussion

                    Kaffeepause im Ausstellungsbereich

                      Digitalisierung im Bauwesen

                        BIM und Geotechnik

                        • Dr. Michael Molzahn, DB Engineering & Consulting GmbH

                        BIM im Spezialtiefbau

                        • Dr.-Ing. Karsten Beckhaus, BAUER Spezialtiefbau GmbH

                        Diskussion

                          Zusammenfassung & Schlusswort

                            Zurück