Schirmherrschaft

Grußwort des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur

Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

Die Eisenbahn ist in Deutschland eine rund 180 Jahre lange Erfolgsgeschichte und hat uns Wachstum, Wohlstand und uneingeschränkte Bewegungsfreiheit gebracht. Dafür stehen heute Millionen beförderte Fahrgäste, Hunderte Millionen Tonnen an transportierten Gütern und ein Schienennetz von rund 38.500 Kilometern Länge.

Das sind die schlichten Zahlen. Dahinter aber stecken viele kluge Köpfe, die das System Schiene am Laufen halten, die kontinuierlich an der Sicherheit, Zuverlässigkeit und Effizienz der Eisenbahn arbeiten. Die VDEI-Akademie für Bahnsysteme bildet diese Frauen und Männer fort und trägt so dazu bei, dass Ingenieurinnen und Ingenieure, Fach- und Führungskräfte umfangreich qualifiziert, bestmöglich informiert und immer auf der Höhe der Zeit sind. Ich habe die Schirmherrschaft über die Akademie deshalb sehr gerne übernommen. Herzlichen Dank für Ihre tolle Arbeit! Machen Sie weiter so – denn die Arbeit wird nicht weniger, sondern noch anspruchsvoller und intensiver.

Die Bundesregierung hat sich ein ambitioniertes Ziel gesetzt: Wir wollen bis zum Jahr 2030 die Zahl der Bahnkunden verdoppeln und noch mehr Güter auf die Schiene verlagern. Das liegt natürlich in erster Linie am Erfolg der Eisenbahn: Bahnfahren ist sicher, sauber, effizient, barrierefrei, bezahlbar – und damit hervorragend geeignet, um mehr Mobilität mit weniger Emissionen und besserer Luft zu vereinen.

Was wir dafür brauchen, sind Innovationen und Investitionen. Das wird spätestens dann deutlich, wenn man sich bewusst macht, dass ein großer Teil der 67.000 Weichen und
2.800 Stellwerke noch aus der Kaiserzeit stammt. Wir leben aber heute im Zeitalter der Digitalisierung und haben damit jetzt die Chance auf mehr Effizienz, besseren Service und höchste Qualität. Die Schiene geht hier schon lange voran – beispielsweise mit dem Angebot von Sharing-Diensten, mit WLAN in Zügen, mit digitalen Anwendungen für Reiseplanung, Ticketing und mit der Vernetzung von Verkehrsträgern. Der größte Fortschrittsschub für die Bahn kommt aber mit dem European Train Control System, kurz: ETCS. Mit dieser Technik können wir die Bahn digital überwachen, effizienter steuern und enger takten. Damit wächst die Kapazität um 20 Prozent, ohne dass auch nur ein einziges neues Gleis gebaut werden muss. Wir wollen das System deshalb flächendeckend einführen.

Das ist nur ein Teil unserer Zukunftsoffensive für die Bahn. Aber er zeigt, dass unsere Ingenieure ständig vor neuen Herausforderungen stehen. Weiterbildung ist unerlässlich. Deshalb wünsche ich der VDEI-Akademie auch für die Zukunft viel Erfolg bei ihrer so wichtigen Arbeit!

Ihr
Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

Copyright 2018 VDEI-Service GmbH
vdei-akademie.de verwendet Cookies für Funktionszwecke. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, akzeptieren sie die Cookie-Verwendung. Datenschutzerklärung
Akzeptieren